Über mich

Geboren und groß geworden in der Eifel, habe ich nach meinem Abitur das studiert, mit dem ich meine Interessen (kreativ sein, Fremdsprachen, die Arbeit mit Menschen, soziale Themen) am besten kombinieren konnte: Psychologie. 


Mein Studium und mein Berufsleben waren immer stark von einem Thema geprägt: Marketing und Werbung. 


Und doch hat mich die Psychologie nie ganz losgelassen: ich habe eine Coaching-Ausbildung gemacht und auch dies war ein entscheidender Mind-Changer. Seitdem versuche ich, die soziale und die Unternehmenssicht so gut wie möglich miteinander zu verbinden – das Beste aus beiden Welten.



Durch verschiedene Zufälle habe ich das Reisen kennen und lieben gelernt – und so führte mich der zweite Flug meines Lebens direkt in den Libanon. Was für eine verrückte andere Welt und was für ein Mind-Changer!

Ich weiss jetzt, dass auf den Rücksitz eines Taxis mindestens 4 Personen passen. Manchmal zusätzlich auch ein oder zwei Hühner. Dass bolivianische Demos zwar in Reih und Glied, aber mit viel Dynamit ablaufen. Dass man in Thailand nicht mit dem Fahrrad auf die Autobahn geraten sollte und dass man ziemlich lustig mit Piranhas schwimmen kann, wenn man nicht den Fehler gemacht einfach über das Ufer in den Fluss zu steigen.
Dass Menschen sehr unterschiedlich und sehr gleich sein können und es manchmal einfach schön ist, die Dinge um sich herum passieren zu lassen und sich darauf zu verlassen, dass alles so für mich kommen wird, wie es gut für mich ist.